German-English-Spanish
Allgemeine Geschäftsbedingungen
§ 1 Geltung / Allgemeines

(1) Die nachfolgenden AGBs gelten für alle von den UseOne Fotografen (nachfolgend: Fotograf) durchgeführten Aufträge, Angebote, Lieferungen und Leistungen.

Soweit keine abweichende Vereinbarung getroffen, gelten die AGB auch für alle zukünftigen Aufträge ein und desselben Auftraggebers.

(2) Der Fotograf ist, soweit durch den Auftraggeber keine ausdrücklichen Weisungen hinsichtlich der Gestaltung der Fotos gegeben wurden, bezüglich der Bildauffassung sowie der künstlerisch- technischen Gestaltung frei. Diesbezügliche Reklamationen sind ausgeschlossen.

(3) Alle unsere Kunden, die von unseren Fotografen fotografiert werden, müssen ein gültiges Mindestalter von 21 Jahren erreicht haben.
Alle anderen Kunden unter 21 Jahren müssen in Begleitung der Eltern oder eines Erziehungsberechtigten zum Shooting erscheinen.




§ 2 Nutzungs- und Urheberrecht

(1). Die Negative/Daten verbleiben beim Fotografen. Eine Herausgabe der Negative/Daten an den Auftraggeber erfolgt nur bei gesonderter Vereinbarung.

(2) Der Besteller eines Bildes im Sinne vom Paragraphen 60 UrhG hat kein Recht, das Lichtbild zu vervielfältigen und zu verbreiten, wenn nicht die entsprechenden Nutzungsrechte übertragen worden sind. Paragraph 60 UrhG wird ausdrücklich abbedungen.

§ 3 Vergütung



§ 4 Haftung/ Gefahrübergang



§ 5 Datenschutz

Der Auftraggeber erklärt sich einverstanden, dass seine zum Geschäftsverkehr erforderlichen, personenbezogenen Daten gespeichert werden. Der Fotograf verpflichtet sich, alle ihm im Rahmen des Auftrages bekannt gewordenen Informationen vertraulich zu behandeln.

Jegliches Kundenbezogenes erstelltes Bildmaterial wird mit einer Frist von 7 Wochentagen nach Abwicklung (Erhalt des Bildmaterials) unwiderruflich gelöscht.



§ 6 Schlussbestimmungen/ Salvatorische Klausel



(1) Es gilt ausschließ?lich das Recht der Bundesrepublik Deutschland.



(2) Nebenabreden zum Vertrag bestehen nicht und bedürfen, soweit nachträglich gewollt, zu ihrer Wirksamkeit der Schriftform.



(3) Die etwaige Nichtigkeit bzw. Unwirksamkeit einer oder mehrerer Bestimmungen dieser AGB berührt nicht die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen.



(4) Für den Fall das der Auftraggeber keinen Gerichtsstand in der Bundesrepublik Deutschland hat oder seinen Sitz oder gewöhnlichen Aufenthalt nach Vertragsabschluss ins Ausland verlegt, wird der Wohnsitz des Fotografen als Gerichtstand vereinbart.



Es gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland. Stand: 13. November 2015